Mechatronik


Viele technische Antriebe und Geräte werden von Mikroprozessoren gesteuert. Dazu werden Informationen über den aktuellen Zustand der Maschine benötigt, welche über Sensoren eingelesen werden. Diese Daten werden im Prozessor verarbeitet und es wird eine Steuergröße für das gewünschte Verhalten des Gerätes berechnet. Dazu werden oft mathematische Modelle verwendet, die das tatsächliche Verhalten des Apparats beschreiben. Mit sogenannten Aktoren werden die notwendigen Kräfte auf den mechanischen Teil des Antriebes erzeugt und somit kann das gewünschte Verhalten des Gerätes erzielt werden.

Für die Entwicklung solcher Produkte sind zumindest Kenntnisse im Maschinenbau, der Elektrotechnik und der Informatik notwendig, woraus sich der Oberbegriff der Mechatronik zusammensetzt.

Mechatronik als Schnittmenge dreier technischer Disziplinen